Wählen Sie Ihr Land aus

Parasiten

Zurück

Pestizidfrei gegen Parasiten

Was gibt es Gemütlicheres als mit seinem Hund oder seiner Katze zu schmusen und sie ausgiebig zu kraulen. Das ist Entspannung für Mensch und Tier. Plötzlich wird dieser schöne Moment gestört durch ein krabbelndes Etwas auf dem weichen Fell Ihres Lieblings und ein eher unangenehmes Gefühl macht sich breit.

Parasiten, die Ihr Tier befallen können wie Würmer, Zecken oder Flöhe, sind fast überall. Der Befall ruft in uns oft nicht nur Sorge und Ekel hervor, sondern kann die Tiere und auch den Menschen krank machen.

Dass Zecken Krankheitsüberträger sind, ist den Meisten bekannt. Aber auch Flöhe können Krankheitserreger übertragen, wie Bakterien oder den Gurkenkern-Bandwurm. Auf Flohspeichel reagieren auch einige Hunde und Katzen allergisch. Dies kann dann weitere Probleme wie Infektionen oder Hauterkrankungen nach sich ziehen. Flöhe können das ganze Jahr über von Ihrem Tier mit ins Haus gebracht werden. Und auch der Mensch kann mit seinen Schuhen beispielsweise Floh-Eier in den Haushalt tragen. Bei Flöhen kommt zudem erschwerend die Tatsache hinzu, dass es sehr kompliziert werden kann, sie wieder loszuwerden, wenn sie sich einmal ausgebreitet haben.

Aufgrund der potenziellen gesundheitlichen Gefahr für Hunde und Katzen, andere im Haushalt lebenden Tiere sowie auch für den Menschen, sollte einen Parasitenbefall bei Hund und Katze in jedem Fall ernst genommen werden. Lassen Sie sich im Zweifelsfall von Ihrem Tierarzt beraten, wenn es um den Schutz oder die Bekämpfung von Parasiten bei Ihrem Tier geht.