Wählen Sie Ihr Land aus

Gelenk gesundheit

Zurück

Bewegungsapparat

Die Bewegungsfähigkeit der Katze ist durch die Gelenke vorgegeben. Diese sind die bewegliche Verbindung zwischen den Knochen. Die Funktionsfähigkeit der Gelenke beruht auf einem fein abgestimmten System, in dem Knochen, Knorpel und Muskel zusammenspielen. Eine gemeinsame Gelenkkapsel umschließt zwei Knochenenden die mit einer Knorpelschicht überzogen sind. In dieser Kapsel befindet sich die Gelenkschmiere, die sogenannte Synovialflüssigkeit. Sie dient der Ernährung des Gelenkknorpels und trägt durch ihre hohe Viskosität zur Stoßdämpfung bei. Bei Bewegungen drückt sich der Knorpel zusammen und dehnt sich wieder aus. Dabei gelangen die Nährstoffe aus der Synovialflüssigkeit in den Knorpel. Die Aufnahme von Nährstoffen hängt somit von stetiger Bewegung im Gelenk ab. Hauptbestandteil der Synovialflüssigkeit und verantwortlich für die Funktion als Schmiermittel ist die Hyaluronsäure. Mit steigendem Lebensalter verändert sich die Zusammensetzung des Knorpels und der Synovialflüssigkeit. Es gehen Hyaluronsäure und Elastizität verloren. Dadurch wird der Abbau der Knorpelschicht in den Gelenken gefördert.


Für die Gesunderhaltung der Gelenke spielen also Gelenkknorpel und Synovialflüssigkeit eine große Rolle um die Aufgaben als Stoßdämpfer erfüllen zu können.

Bei Katzen sind es vor allem Übergewicht, Fehlbelastungen und Alter die das Gleichgewicht im Stoffwechsel des Knorpelgewebes stören und Gelenkerkrankungen begünstigen.

Um die Gelenkfunktion so lange wie möglich zu erhalten, sind richtige und gesunde Ernährung, vor allem im Wachstum und Vermeidung von Übergewicht genauso wichtig wie ausreichend Bewegung.