Wählen Sie Ihr Land aus

Haut & Fell

Zurück

Haut- und Fellgesundheit

Katzen sind sehr reinliche Tiere, die sich ausgiebig und selbstständig um ihre Pflegebedürfnisse kümmern. Wie sehr sie sich darum bemühen, kann jeder Katzenbesitzer mehrmals täglich beobachten. Gerne lassen sie sich aber auch mal von ihren Menschen bürsten, da sie die Zuneigung genießen. Das ist Beziehungspflege und gibt Ihnen die Möglichkeit, die Haut und das Fell ihrer Katze genauer zu betrachten. Die Haut ist der Spiegel der Gesundheit. Oft erkennt man an Haut und Fell als Erstes, dass etwas nicht stimmt. Stumpfes Fell, verstärkter Haarausfall oder Rötungen der Haut sind Anzeichen dafür. Wenn die Katze sich beißt, reibt oder intensiv leckt, ist das ein Anzeichen für starken Juckreiz. Dann sollte rechtzeitig der Tierarzt aufgesucht werden, um die Ursache zu finden und zu behandeln. Dies ist wichtig, damit es nicht zu schlimmeren gesundheitlichen Problemen kommt und bei ernsthaften Erkrankungen frühzeitig eingegriffen werden kann. Es gibt auch bestimmte Hauterkrankungen, sogenannte Zoonosen, die auf den Menschen übertragbar sind. Lassen Sie deshalb jede Hautveränderung Ihrer Katze durch den Tierarzt untersuchen.

Neben der richtigen Ernährung als Voraussetzungen für die Haut- und Fellgesundheit Ihrer Katze, können zur Gesunderhaltung oder bei vorliegenden Hauterkrankungen Ergänzungsfuttermittel mit essentiellen Fettsäuren oder spezielle Pflegeprodukte wie Schäume, Sprays oder Shampoos eingesetzt werden.

Damit sich Ihre Katze in ihrer Haut immer wohlfühlen kann.