Wählen Sie Ihr Land aus

NEWS & EVENTS

NEWS
28 Februar 2019
bpt-Intensivfortbildung in Bielefeld
LIVISTO auf dem bislang größten Heimtierkongress im deutschsprachigen Raum

992 Tierärztinnen und Tierärzte, 290 Tiermedizinische Fachangestellte und 100 Aussteller haben an der bpt-Intensivfortbildung Kleintierpraxis 2019 mit dem Schwerpunktthema „Kleinsäuger“ teilgenommen. Damit geht Bielefeld 2019 gemäß Veranstalter als bislang größter „Heimtierkongress“ im deutschsprachigen Raum in die Tiermedizingeschichte ein. In der berufspolitischen Veranstaltung am Samstagabend ging es um den Einstieg der Firma Mars (USA) in den Tierarztmarkt in Europa (Kauf von AniCura) und den sich daraus entwickelnden Chancen und Risiken. bpt-Präsident Dr. S. Moder und bpt-Geschäftsführer H. Färber haben dazu von ihren Gesprächen mit den Mars-Vertretern von Ende vergangenen Jahres in den USA berichtet. Mehr Infos dazu wird es in den bpt-Mitgliedermagazinen März und April geben. Wie in jedem Jahr wurde die Tagung von einer Fachmesse für Veterinärmedizin in der großen Bielefelder Ausstellungshalle begleitet. LIVISTO als einer der Hauptsponsoren präsentierte sich gewohnt souverän. Insbesondere in den Kongresspausen wurde unser Stand mehr als gut besucht. Ein besonderes Highlight für die Tierärztinnen und Tierärzte war unser Gewinnspiel, bei dem ein Tresor geöffnet und eine von 70 Powerbanks gewonnen werden konnte. Dies war dann auch der perfekte Einstieg für interessante Gespräche rund um die Tiermedizin in Deutschland, dem Unternehmen „LIVISTO“ und seinen Werten sowie nicht zuletzt zu unserem Produktportfolio, z. B. zur Behandlung von Ohrerkrankungen bei Hund und Katze oder für mehr Beweglichkeit und Mobilität der Vierbeiner durch Hyalutidin® DC. Präsentiert wurden außerdem die Neueinführungen DIRENE® Pasta, DIRENE® Tabletten sowie Peptivet® Ohrentropfen. Die nächste bpt-Intensivfortbildung Kleintierpraxis zum Thema „Ophthalmologie“ findet vom 27. Februar bis 01. März 2020 in Bielefeld statt. Auch da werden wir wieder als einer der Hauptsponsoren mit dabei sein.

NEWS
16 Januar 2019
K&K Cup 2019
LIVISTO organisiert große Benefiz-Tombola zu Gunsten des Alexianer Reittherapiezentrums

Vom 09. bis zum 13. Januar fand das traditionelle Januar-Turnier des Reiterverbandes Münster statt. Spitzensport aus den Bereichen Springen, Dressur und Fahren lockte zahlreiche Besucher und Pferdeinteressierte auf das Gelände der Halle Münsterland. Der Präsentationsstand der Marke derbymed® stand bei vielen Besuchern des K&K Cups im Mittelpunkt. Dafür gab es einen guten Grund, das Team organisierte eine große Benefiz-Tomobla mit über 400 tollen Preisen. Am Sonntag erhielt der Stand von derbymed® Unterstützung beim Tombolaverkauf durch die Reitschüler der Alexianer. Insgesamt ist eine überwältigende Spendensumme von 3.200 € zusammengekommen. Am letzten Tag des Turnieres wurde der Spendenscheck offiziell an die Alexianer Münster GmbH überreicht und die Freude über diese Summe war bei den Special Olympics Sportlern besonders groß. Da sich das Reiten als Sport für Menschen mit einer Behinderung in der Reitsportszene längst fest etabliert hat und der Aspekt der sportlichen Integration einen besonderen Stellenwert eingenommen hat, haben die Alexianer neben der normalen Reittherapie auch ein Sportprogramm im Angebot. Je nach Leistung bieten sie ihren Sportlern die Möglichkeit, an den Qualifikationen für die Special Olympics, den Olympischen Spielen für Menschen mit geistigen Behinderungen, teilzunehmen. Derbymed Produktmanager Philipp Hartmann betont, dass der Marke derbymed® die sportliche und soziale Förderung am Herzen liegt. Mit dem Erlös der Benefiz-Tombola zu Gunsten des Reittherapiezentrums der Alexianer Münster, wird der Reitsport in der Region unterstützt. Zusammen mit der Tierklinik Telgte nutzte die Firma LIVISTO die beliebte Veranstaltung in besonderem Maße für sich. Eingebettet in den sportlich hochkarätigen Rahmen besuchten über 200 interessierte Tierärzte die Fachvorträge namhafter Referenten, wie Prof. Dr. Augustinus Bader, Prof. Dr. Anton Fürst, Dr. Werner Jahn und Dr. Carsten Vogt zum Thema „„Praxisrelevante Themen aus Orthopädie und Zahnmedizin.'

NEWS
01 Januar 2019
Peptivet oto in zwei Formulierungen
Jetzt auch als Ohrentropfen verfügbar

Das bewährte Peptivet oto ist ab sofort auch in flüssiger Formulierung erhältlich. Durch die flüssige Formulierung als Ohrentropfen wird eine bessere Verteilung in stenotischen Ohrkanälen ermöglicht. Weiterhin wird Peptivet oto jedoch auch als Form des Ohrengels von LIVISTO angeboten. Die Basis des synthetischen Peptids AMP2041 bietet eine Alternative, das Ohr von Hund und Katze nach Rezidiven zu schützen und dadurch gleichzeitig den Einsatz von trivalenten Produkten zu minimieren. Nicht alle bakteriellen Infektionen müssen zwangsläufig antibiotisch bzw. antimykotisch behandelt werden. Durch das synthetische Peptid AMP2041, das Peptivet oto innovativ enthält, werden Bakterien im Ohr bekämpft und eine erneute Entzündung vorgebeugt. Ein synthetisches Peptid ist eine künstlich hergestellte Verkettung von Aminosäuren, die gegenüber dem natürlichen Peptid effektiver, sicherer und selektiver auf körpereigene Zellen wirkt. Neben dem Peptid AMP2041 beinhaltet Peptivet oto Gel Chlorhexidin sowie Tris-EDTA. Alle drei Inhaltsstoffe bewirken einen Synergieeffekt, der von Glyzerophosphoinositol Lysin Salz (GPI) durch entzündungshemmende Eigenschaften unterstützt wird. Zur Förderung der Hautregeneration sind Zink PCA und Vitamin PP im Produkt enthalten. Peptivet oto Gel wird direkt in den Ohrkanal appliziert und kann regelmäßig ohne Gefahr der Resistenzentwicklung angewendet werden. In den Anwenderstudien sind keine Anzeichen von Ototoxizität aufgetreten.

NEWS
09 November 2018
Azubis ins Ausland: IHK zeichnet aniMedica aus
Die Ehrung erfolgte anlässlich der „Europäischen Woche der Berufsbildung' 2018

Seit 2014 schickt die aniMedica GmbH, ein Unternehmen der AGRAVIS-Konzerngesellschaft LIVISTO Group, regelmäßig Auszubildende zum Lernen ins Ausland. An den Unternehmensstandorten Barcelona und Bern können die jungen Menschen ihren Horizont erweitern und wichtige Erfahrungen sammeln. Dafür wurde das Sendener Unternehmen stellvertretend für Ausbildungsbetriebe im Kreis Coesfeld, die ihren Nachwuchskräften einen Auslandsaufenthalt ermöglichen, von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen ausgezeichnet. Die Ehrung erfolgte anlässlich der „Europäischen Woche der Berufsbildung' vom 5. bis 9. November 2018. Heinrich-Georg Krumme, Vorsitzender des IHK-Regionalausschusses für den Kreis Coesfeld, beglückwünschte Geschäftsführer Armin Thur und Human Resources-Managerin Karoline Lampe zu der Entscheidung, Nachwuchskräften einen Arbeitsaufenthalt im Ausland zu ermöglichen. „Damit ist aniMedica Vorbild für andere Betriebe“, sagte Krumme. „Unternehmen werten damit nicht nur die betriebliche Ausbildung auf. Sie steigern auch ihre Attraktivität als Arbeitgeber“, so Krumme. Sie könnten damit werben und sich Vorteile sichern beim Wettstreit um gute Schulabgänger. „Von Betrieben hören wir mittlerweile häufiger, dass Bewerber in Vorstellungsgesprächen fragen: ´Kann ich während der Ausbildung ins Ausland?´, hob der IHK-Vizepräsident hervor. Geschäftsführer Armin Thur von der aniMedica nannte einen weiteren Vorteil: „Betriebe profitieren von Fremdsprachenkenntnissen und interkulturellen Kompetenzen ihrer Mitarbeiter – Auslandsaufenthalte machen Auszubildende fit für den Kontakt mit ausländischen Geschäftspartnern.“ Human Resources-Managerin Lampe stellte fest: „Die Azubis kehren selbstständiger und flexibler in den Heimatbetrieb zurück.“ Und die Weiterqualifizierung im Ausland werde sogar durch das Erasmus-Programm der Europäischen Union gefördert. Geschäftsführer Armin Thur und Karoline Lampe (HR-Managerin) nahmen von IHK-Vizepräsident Heinrich-Georg Krumme die Ehrung entgegen. Elena Neumann (r.) hat nach ihrer Ausbildung zur Industriekauffrau einen Aufenthalt bei der Invesa absolviert.

NEWS
15 August 2018
Tris-NAC
Die Lösung gegen Biofilm

Biofilme sind oft die Ursache für ein Nichtansprechen auf eine Therapie oder für wiederkehrende oder chronische Wund-, Haut- und Ohrinfektionen. Sie bestehen aus organisierten Lebensgemeinschaften von Mikroorganismen, welche irreversibel an einer Oberfläche haften und in eine muköse Schleimschicht aus Polysacchariden eingebettet sind. Bei Vorliegen eines Biofilms wird die antimikrobielle Therapie erheblich erschwert, da die Erreger nicht oder nur in zu niedriger Konzentration erreicht werden. Für eine erfolgreiche Behandlung muss diese Schleimschicht zunächst durchbrochen werden, damit das Therapeutikum an die Erreger gelangen und diese bekämpfen kann. Tris-NAC ist eine innovative und synergistische Lösung zur topischen Anwendung aus N-Acetylcystein und Tris-EDTA für Hunde und Katzen. N-Acetylcystein zerstört durch seine mukolytischen Eigenschaften den Biofilm. Tris-EDTA destabilisiert die Bakterienzellwände und wirkt synergistisch mit einigen Antibiotika und Antiseptika. Tris-NAC wird nach vorheriger Reinigung in den äußeren Gehörgang appliziert oder auf den entsprechenden Hautbereich aufgetragen. Nach einer kurzen Einwirkzeit erfolgt die antiseptische oder antibiotische Anschlussbehandlung. Das Entfernen des Biofilms ist Bestandteil einer modernen, zeitgemäßen Therapie für den Behandlungserfolg und das Wohlergehen Ihres Vierbeiners. LIVISTO bietet mit Tris-NAC® das erste Produkt auf dem deutschen Markt zur Verhinderung und Zerstörung von Biofilmen an, sprechen Sie uns bei Fragen gerne an.

NEWS
18 Juni 2018
Eprinomectin-haltige Lösung
Neu bei LIVSTO

Der Wirkstoff Eprinomectin gehört zur Substanzklasse der makrozyklischen Laktone und bietet eine breite Entwurmung für Mastrinder und Milchkühe. Die Eprinomectin-haltige Lösung zum Übergießen für Rinder von LIVISTO überzeugt nach Anwendung mit 0 Stunden Wartezeit auf Milch und 15 Tagen Wartezeit auf essbare Gewebe. Sie besitzt eine Wirksamkeit von >99 % gegenüber adulten Formen und den meisten L4 Stadien der relevanten Magen- und Darmrundwürmer, Lungenwürmern, parasitischen Stadien der Dasselfliegen, Räudemilben, Läusen, Haarlingen und der kleinen Weidestechfliege. Aufgrund der Formulierung mit einem hohen Ölanteil ist die Eprinomectin-haltige Lösung zum Übergießen für Rinder von LIVISTO nach Anwendung unempfindlich gegenüber Regen und sehr gut verträglich. Die Dosierung beträgt 1 ml Lösung pro 10 kg KGW. Die Lösung wird einmalig entlang der Mittellinie des Rückens aufgetragen. Die Haltbarkeit beträgt zwei Jahre nach Herstellung und 18 Monate nach erstmaligem Öffnen des Behältnisses. Die Eprinomectin-haltige Lösung zum Übergießen für Rinder von LIVISTO erhalten Sie in der 1 l Kunststoffflasche mit integriertem Dosiersystem sowie als 2,5 l und 5 l Kunststoffkanister bei der Tierärztin / dem Tierarzt Ihres Vertrauens. Mit der Eprinomectin-haltigen Lösung zum Übergießen für Rinder von LIVISTO kann erfolgreich der Leistungsminderung infolge einer Verwurmung entgegengewirkt werden. Um die besten Ergebnisse zu erzielen, sollte die Eprinomectin-haltige Lösung zum Übergießen für Rinder von LIVISTO im Rahmen eines Programms zur Kontrolle von Endo- und Ektoparasiten bei Rindern angewendet werden, das auf der Epidemiologie der jeweiligen Parasiten basiert. Ihr Tierarzt / Ihre Tierärztin wird Sie dahingehend beraten. Bei der Eprinomectin-haltigen Lösung zum Übergießen für Rinder von LIVISTO handelt es sich um ein verschreibungspflichtiges Tierarzneimittel. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass nur Ihre Tierärztin/Ihr Tierarzt entscheiden kann, ob dieses Tierarzneimittel für Ihr Tier/Ihre Tiere geeignet ist.

NEWS
13 März 2018
LIVISTO: Butafosfan- und Cyanocobalam
Das erste Generikum

Stoffwechselerkrankungen zählen nach wie vor zu den häufigsten und wirtschaftlich bedeutendsten Erkrankungen der Milchkuh. Zur unterstützenden Behandlung der sekundären Ketose der Milchkuh bietet LIVISTO ab sofort das erste Generikum zu der seit vielen Jahren bewährten Wirkstoffkombination aus Butafosfan und Cyanocobalamin an. Cyanocobalamin gehört zu den wasserlöslichen B-Vitaminen und wird im Allgemeinen nicht bedarfsdeckend für den tierischen Organismus synthetisiert. Es ist Coenzym bei der Biosynthese von Glucose aus Propionat, wichtig für die Aufrechterhaltung der normalen Hämatopoese, für den Schutz der Leber und den Stoffwechsel der Bauchspeicheldrüse. Butafosfan spielt unter anderem als organische Phosphorquelle bei der Glukoneogenese eine wichtige Rolle. Die in der Butafosfan- und Cyanocobalamin-haltigen Injektionslösung für Rinder von LIVISTO enthaltenen Wirkstoffe stellen derzeit die einzige zugelassene, unterstützende Therapie der sekundären Ketose des Rindes (z.B. bei Labmagenverlagerung) dar und sind somit im postpartalen Zeitraum begleitend das Mittel der Wahl. Die Butafosfan- und Cyanocobalamin-haltige Injektionslösung für Rinder von LIVISTO ist wie der Originator pink und bei Ihrem Tierarzt / Ihrer Tierärztin in einer 100 ml Glasflasche erhältlich. Die Wartezeit auf Milch und essbare Gewebe beträgt null Tage. Mit der Butafosfan- und Cyanocobalamin-haltigen Injektionslösung für Rinder von LIVISTO kann erfolgreich der Entgleisung des Stoffwechsels entgegengewirkt und die sekundär ketotische Stoffwechselsituation korrigiert werden. Bei der Butafosfan- und Cyanocobalamin-haltigen Injektionslösung für Rinder von LIVISTO handelt es sich um ein verschreibungspflichtiges Tierarzneimittel. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass nur Ihre Tierärztin/Ihr Tierarzt entscheiden kann, ob dieses Tierarzneimittel für Ihr Tier/Ihre Tiere geeignet ist.

NEWS
22 Januar 2018
9. Leipziger Tierärtzekongress
Der Leipziger Tierärztekongress war ein voller Erfolg und wir waren wieder dabei.

Im Januar 2018 trafen sich über 5.000 Tierärzte beim 9. Leipziger Tierärztekongress, eine der größten Fortbildungsveranstaltungen im Bereich der Veterinärmedizin in Deutschland. Der Kongress ist eine gemeinsame Veranstaltung der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig, der Tierärztekammern in Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und der Leipziger Messe GmbH. Er findet alle 2 Jahre statt. Die Industrieausstellung „vetexpo“ ist ein fester und nicht weg zudenkender Bestandteil des Leipziger Tierärztekongresses und wird von Jahr zu Jahr größer. Das zeitgleich stattfindende Event „Partner Pferd“ bot den Besuchern einen zusätzlichen Programmpunkt. Die „Partner Pferd“ ist eine der größten Pferdesportveranstaltungen in Deutschland. Die LIVISTO c/o aniMedica GmbH unterstützt den Leipziger Tierärztekongress seit Jahren nicht nur durch die Teilnahme an der Industrieausstellung sondern auch als einer der Bronzesponsoren. Wir danken dem Veranstalter, der wieder einen hervorragenden Kongress organisiert hat und werden auch in 2020 wieder mit an Bord sein. Besonders haben wir uns aber über die zahlreichen Besucher an unserem Stand gefreut, die reges Interesse an unserem Unternehmen und unseren Produkten gezeigt haben. Wir freuen uns schon jetzt, Sie bei einer der nächsten Veranstaltungen bei uns begrüßen zu dürfen.

Vertriebshotline
02536 3302 21